Stadtmobiliar für die ADAC Firmenzentrale in München



In der bayrischen Landeshauptstadt München bezog der ADAC Ende 2011 seine neue, vom Berliner Architekturbüro Sauerbruch Hutton geplante Zentrale in der Hansastraße in Sendling. Imposant ragt der 93 m hohe Turm der neuen ADAC Zentrale in den Himmel. Das zentrale Gestaltungsmerkmal des Turms sind über 1000 Fenster, die in 22 Farbtönen Lebendigkeit in die Fassade bringen. Ein sternförmiger Gebäudekomplex bildet die Basis. Durch die Ausbildung der Gebäude in Sternform entstanden zwei großzügige Innenhöfe, die von Mitarbeitern und Gästen als Erholungsfläche genutzt wird. Für diesen Einsatzzweck wurde ein robustes, langlebiges Stadtmobiliar benötigt.

Das puristische Design der Stadtmobiliar-Serie Versio fügt sich unaufdringlich in den Innenhof der ADAC Firmenzentrale ein. Die lineare Anordnung des Stadtmobiliars wirkt ruhig und strukturiert.

Massive Stahlwangen und kompakte Bank-/ Tischauflagen aus FSC-zertifiziertem unbehandeltem Hartholz trotzen auch starker Beanspruchung. Die Stadtmobiliar Serie Versio ist als Modulsystem konzipiert und kann in 4 Längen von 120 cm, 200 cm, 240 cm und 280 cm ausgewählt werden. Die Belattung der Bänke kann in small, medium oder large ausgeführt werden. Bei den Tischauflagen stehen die Versionen small und medium zu Verfügung. Die Bänke der Stadtmobiliar-Serie Versio sind in den Tiefen 50 und 100 cm wählbar. Für den ADAC in München wurde die Version in 200 cm Länge mit der Belattung medium ausgeführt. Das Stadtmobiliar wurde mit einer Fußplatte zum oberirdischen Aufdübeln hergestellt.

Herstellung Stadtmobiliar: Westeifel Werke, Gerolstein

Projektort: München, Hansastr.

Bauherr: ADAC München

Keine Produkte auf der Merkliste
GesamtkatalogWesteifel-3D AR-AppUrbanis KonfiguratorDie FSC-PioniereTelefon Vertrieb