Westeifel Werke ausgezeichnet mit dem German Design Award in Gold

Auf der Fachmesse „Ambiente“ in Frankfurt a. M. fand die diesjährige Preisverleihung des German Design Awards statt. Ausgezeichnet wurde die Freiraummöbelserie Campus levis Modulsystem der Westeifel Werke. Das modular aufgebaute System ist in Zusammenarbeit mit dem Designbüro Wehberg aus Hamburg entwickelt worden. Als bestes Produkt in der Kategorie „Stadtmobiliar“ erhielten die Westeifel Werke die Goldauszeichnung.

Das Ziel des German Design Awards ist es, einzigartige Gestaltungstrends zu entdecken, zu präsentieren und auszuzeichnen. Die Auszeichnung wird vergeben durch den Rat für Formgebung. Der German Design Award zählt  zu den anerkanntesten Design-Wettbewerben weltweit und verfügt in Fachkreisen über ein hohes Ansehen. Die Jury kürt in jeder Kategorie nur einen Gold-Preisträger. Dieser besondere Titel wird nur an die Besten der Besten vergeben und steht für eine Spitzenleistung des internationalen Designs.

Die Serie Campus levis ist designorientiert und wurde speziell für die hohen Ansprüche in öffentlichen Freiräumen sowie auf Universitäts-, Schul- und Firmengeländen konzipiert. Individuelle und flexible Gestaltungswünsche sind leicht mit den Modulen realisierbar. Falls sich der Bedarf ändert, sind eventuelle Erweiterungen jederzeit möglich. Die Verpflegung von Schülern, Studenten oder Mitarbeitern nimmt einen immer größeren Stellenwert ein, für diesen Einsatzzweck werden geeignete Produkte benötigt. Die Bank- / Tischmodule in Reihenstellung eignen sich sehr gut für Mensa- und Gastronomiebereiche. Die entstehenden kommunikativen Sitzlandschaften laden zum Verweilen und zum Gespräch ein.

Die Fußkonstruktionen sind aus äußerst stabilem gekantetem Stahl mit einem Querschnitt von 9 x 1,2 cm als Schweißkonstruktion ausgeführt. Die Beschichtung erfolgt in einer hochwertigen fein strukturierten Oberfläche. Die Produkte sind in FSC-zertifiziertem Hartholz oder in Heimischem Holz erhältlich. Der FSC ist das einzige weltweit anerkannte Zertifikat für Produkte, die aus verantwortungsvoller Forstwirtschaft stammen. Eine weitere Besonderheit ist es, dass die Produkte von einer anerkannten Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) unter ökologischen und sozialen Gesichtspunkten hergestellt werden.

 

Download Pressematerial German Design Award 2017

Hier können Sie sich das Pressematerial unserer prämierten Produkte herunterladen:

- Kompletter Pressebericht als PDF

- Fotos Modulsystem Campus levis als ZIP (ca. 10 MB)

 

Westeifel Werke ausgezeichnet mit dem Red Dot Award 2015 - Urban Design

Nach dem Erfolg von 2009 haben wir in diesem Jahr wieder mit 2 Bankmodellen den begehrten, international anerkannten Red Dot Design Award gewonnen. Die Expertenjury hat ihre Wahl aus 4.928 eingereichten Produkten getroffen. Ausgezeichnet wurde Versio Juno, welches mit Materialstärke und Dimensionierung intensiver Nutzung in öffentlichen Freiräumen mit Dauerhaftigkeit und Wertigkeit begegnet. Die Produktneuheit Modulsystem Campus levis wurde ebenfalls prämiert. Die Produkte sind modular aufgebaut und können in Länge und Tiefe miteinander zu ganzen Sitzlandschaften kombiniert werden.

Das Design wurde in Zusammenarbeit mit dem Designbüro Wehberg in Hamburg entwickelt. Beide Produkte sind in FSC®-zertifiziertem Hartholz lieferbar.

 

Modulsystem Campus levis

Die Serie Campus levis wurde im Speziellen für Universitäts-, Schul- und Firmengelände konzipiert. Öffentliche und halb­öffentliche Freiräume, in denen man sich wohlfühlen, erholen

und nachdenken kann, in denen kurz oder auch lange verweilt wird und somit unterschiedliche Sitznutzungen eine Rolle spielen. Die Module des Bank-Systems Campus levis bedienen alle Anforderungen an Sitzgelegenheiten für den öffentlichen Raum und können durch die variable Längen- und Tiefenreihung zu zusammenhängenden Kommunikationslandschaften aneinandergefügt werden. Da alle Funktionen auch untereinander kombinierbar sind, können an die Orte angepasst, abwechslungsreiche Sitz-, Steh- und Liegelandschaften zusammengestellt werden. Erweiterungen oder Umbauten sind jederzeit möglich. Die Fußkonstruktionen sind jeweils aus einem Stück Flachstahl gefertigt, verzinkt und wenn gewünscht pulverbeschichtet. Die Belattung ist aus FSC®-zertifiziertem Hartholz oder heimischem Holz hergestellt.

 

Bank Juno

Die Bank Juno ist eine Interpretation der Sitzbank-Serie Versio für besonders stark beanspruchte Nutzungsbereiche. Ihr formaler Anspruch konzentriert sich auf das Notwendige, klare Funktion im Hinblick auf formale und technische Langlebigkeit. Reduktion auf die absolute Grundfunktion, schlicht, zurückhaltend und dauerhaft. Ein konsequent aus der Sache heraus entwickeltes Produkt, das sich in das Bild einfügt – ohne gefügig zu sein.

Die Materialauswahl, Dimensionierung und Oberflächen sind darauf ausgelegt, mit einem Minimum an Pflege und Wartung trotz intensiver Nutzung langfristig bestehen zu können. Der 12 cm starke Betonfuß wird in den Farben

standard hellgrau oder dunkelgrau gegossen. Die Belattung ist aus FSC®-zertifiziertem Hartholz oder heimischem Holz hergestellt.

 

Download Pressematerial Red Dot design Award

Hier können Sie sich das Pressematerial unserer prämierten Produkte herunterladen:

- Kompletter Pressebericht als PDF

- Fotos Modulsystem Campus levis und Parkbank Versio Juno als ZIP (ca. 4,5 MB)


Design Max Wehberg

Durch sein künstlerisches Elternhaus geprägt, kennzeichnete Max Wehberg schon in den ersten Studiensemestern an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg sein klarer Stil, eine reduzierte Formensprache und seine Liebe zu Material und Handwerk. Sein – nach mehreren Jahren frei schaffender Tätigkeit – 1999 in Hamburg gegründetes Büro arbeitet in den klassischen Designdisziplinen wie Produktentwicklung oder Raumgestaltung und in den Gebieten der Architektur, des Bühnenbildes und der freien Kunst.


red dot design award

Der „red dot design award“ wird von einer internationalen Experten-Jury an die Arbeiten verliehen, die eine herausragende Designqualität haben.

Der seit 1955 vom Design Zentrum Nordrhein-Westfalen vergebene Preis für Design Innovationen wurde 2000 in red dot award: product design umbenannt. Dies geht auf die Praxis zurück, gutes Produktdesign mit einem roten Punkt zu markieren. Kriterien sind u. a. Innovationsgrad, Funktionalität und ökologische Verträglichkeit. Im Jahr 2015 gab es in dieser Kategorie 4928 Einsendungen von 1994 Teilnehmern aus 56 Ländern. Damit gehört die Auszeichnung zu den größten Designwettbewerben der Welt.

Keine Produkte auf der Merkliste
GesamtkatalogUrbanis KonfiguratorDie FSC-PioniereWerkbund LabelTelefon Vertrieb